Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
BUAK BVK

Kontakt

BUAK Betriebliche Vorsorgekasse GesmbH
Kliebergasse 1a, 1050 Wien

0579 579 3000
0579 579 93 0 99
buak-bvk@buak.at

Mo bis Do 7.15 bis 16.00 Uhr
Fr 7.00 bis 13.00 Uhr

Performance

Allgemeines zur Performanceberechnung Im Rahmen der Geschäftstätigkeit von Betrieblichen Vorsorgekassen stellt die Performanceberechnung ein zentrales Aufgabengebiet dar.

Im Jahr 2003 wurde die Performance der Veranlagungsgemeinschaft von den einzelnen Kassen noch überwiegend nach eigenen Berechnungsmodellen ermittelt. Um eine Vereinheitlichung in der Berechnung und somit eine bessere Vergleichbarkeit der errechneten Performancewerte erzielen zu können, wurde von den Betrieblichen Vorsorgekassen beschlossen, sich der Erfahrung der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB) zu bedienen, die bereits diverse Rechenmodelle zur  Berechnung von Kennzahlen und Finanzinformationen entwickelt hat.

Im September 2004 hat der Fachverband der Pensionskassen im Namen der Betrieblichen Vorsorgekassen mit der Oesterreichischen Kontrollbank einen Vertrag abgeschlossen, der die Lieferung von Rohdaten durch die BVK und anschließende Berechnung von Kennzahlen seitens der OeKB regelt.

Die Betrieblichen Vorsorgekassen haben sich in diesem Vertrag mit dem Fachverband verpflichtet, die Richtigkeit der Rohdaten vom Rechnungsprüfer überprüfen zu lassen.

Berechnungsmethode

Seit Jahresanfang 2000 wird die "Modified Dietz Methode" zur Berechnung von Performance-Kennzahlen bei Pensionskassen angewandt. Hierbei wird der Zeitpunkt und die Höhe eines Vermögenszu- oder -abganges in Form eines Gewichtungsfaktors berücksichtigt. Die Berechnungsmethode wurde auch für die Performanceberechnungen von Betrieblichen Vorsorgekassen übernommen. Für die Prüfung der Rohdaten der Betrieblichen Vorsorgekassen wurde die bereits bestehende Richtlinie für Pensionskassen adaptiert.

Performance der BUAK Betriebliche Vorsorgekasse

Unter Anwendung der oben genannten Prüfrichtlinie zählt die BUAK Betriebliche Vorsorgekasse zum Veranlagungstyp "defensiv". Die Kategorisierung in die einzelnen Veranlagungstypen erfolgt auf Grund des Aktienanteils. "Defensiv" bedeutet einen Aktienanteil bis 16 % des gesamten Portfolios.

Geschäftsjahr 2018 Performance lt OeKB - Methode

per 31.03.2018            -1,03 %

per 30.06.2018            -0,62 %

per 30.09.2018             0,00 %

per 31.12.2018             

 

Bisherige jährliche Performance lt. OeKB - Methode

per 31.12.2017             0,92 %

per 31.12.2016             2,04 %

per 31.12.2015             1,21 %

per 31.12.2014             5,99 %

per 31.12.2013             3,09 %

per 31.12.2012             5,72 %

per 31.12.2011             1,38 %

per 31.12.2010             1,78 %

per 31.12.2009             3,13 %

per 31.12.2008           - 0,54 %

per 31.12.2007             1,65 %

per 31.12.2006             2,57 %

per 31.12.2005             4,44 %

per 31.12.2004             4,02 %

Weiterempfehlen