Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Datenschutzerklärung
BUAK BVK

Kontakt

BUAK Betriebliche Vorsorgekasse GesmbH
Kliebergasse 1a, 1050 Wien

0579 579 3000
0579 579 93 0 99
buak-bvk@buak.at

Mo bis Do 7.15 bis 16.00 Uhr
Fr 7.00 bis 13.00 Uhr

Nachhaltigkeit

 

Die BUAK Betriebliche Vorsorgekasse hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2002 intensiv mit dem Thema "Nachhaltigkeit" bzw. "nachhaltige Veranlagung" auseinandergesetzt.

Ein Nachhaltigkeitskonzept bzw. ein Nachhaltigkeitsleitbild wurden erstellt und der eigens eingerichtete Anlagebeirat überwacht laufend die Veranlagung in Hinblick auf die Einhaltung allgemein anerkannter Grundsätze der gesellschaftlich verantwortungsvollen Geldanlage ("socially responsible investment - SRI").

Die BUAK Betriebliche Vorsorgekasse hat sich für die Geschäftsjahre 2003 bis 2017 erfolgreich einer freiwilligen externen und objektiven Nachhaltigkeitsprüfung durch die ÖGUT (Österreíchische Gesellschaft für Umwelt und Technik) unterzogen.

Durch die Zusammenarbeit mit der Amundi Austria GmbH haben sich neue Möglichkeiten für die Nachhaltigkeitspolitik der BUAK-BVK ergeben. Im Jahr 2016 erfolgte daher eine grundsätzliche Überarbeitung von Nachhaltigkeitskonzept bzw. -leitbild. Amundi hat langjährige Erfahrung im Bereich nachhaltige Veranlagung, bereits seit 2003 gibt es einen eigenen SRI-Bereich. Ein großes Team von 15 SRI Analysten steht dafür zur Verfügung. Es werden ausführliche Analysen zu den drei Themenbereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung durchgeführt, anschließend erfolgt eine Ratingvergabe für ca. 4.600 Unternehmen und Staaten. Diese neuen Rahmenbedingungen sollten nicht nur dafür sorgen, dass wir die bisherige Qualität unserer Nachhaltigkeitsstandards aufrecht halten können, sondern uns auch die Möglichkeit geben, uns zukünftig in diesem Bereich weiter zu verbessern.

 

Weiterempfehlen